Herzlich Willkommen auf

savethedogsbih.ch

savethedogsbih

Kurze Einführung
Misshandelte und ausgesetzte Hunde sind auch heute noch in vielen Ländern Alltag und Normalität, so auch in Bosnien und Herzegowina. Es fehlt den Bürgern an Wissen, Aufklärung und Sensibilisierung. Savethedogsbih setzt sich für diese Hunde ein und verhilft ihnen zu einem besseren Leben. Gemeinsam soll eine Zukunft geschaffen werden, in der streunende und misshandelte Hunde nur noch der Vergangenheit angehören. 

Entstehung des Projektes 
Das Projekt, welches anfänglich nur eine Wunschidee darstellte, entwickelte sich schnell zu einer Mission, welche heute einige ehrenamtliche, leidenschaftliche und engagierte Mitglieder zählt. Die Wunschidee hatte Bruno Jelovic, Gründer des Projektes
„Savethedogsbih“, direkt am Ort des Geschehens. Er verpflegte die Hunde mit Futter und Wasser, doch ihm wurde schnell klar, dass diese Art von Hilfe nur begrenzt nachhaltig war. Mit einem kleinen Team in Bosnien begann man die Hunde an verschiedenen Standorten in Zentralbosnien regelmässig zu verpflegen und medizinische Versorgungen vor Ort durchzuführen.

Aktiv Werden

AKTIV WERDEN

Was geschieht mit meiner Spende? Kommt sie auch wirklich an? Dies sind Fragen, welche sich fast alle stellen, die für einen guten Zweck spenden möchten. Das Projekt «Savethedogsbih» basiert auf absoluter Transparenz. Durch diese Transparenz können sich alle Personen, die für das Projekt spenden, sicher sein, dass ihre Spende ausschliesslich für die Strassenhunde verwendet wird. Warum können Sie sich so sicher sein? Alle Helfer, sowohl in Bosnien als auch in der Schweiz, machen dies zu 100% freiwillig. Alle Spenden, welche auf das Postkonto von «Savethehdogsbih» gelangen, werden für Futter, medizinische Versorgungen und für den Bau des Hundeheims verwendet. Auf unserer Instagramseite «savethedogsbih» werden täglich bis zu 100 Storys hochgeladen, die den Umgang mit den Tieren zeigen. Gespendetes Futter und Sachspenden sind ebenfalls in den Storys sichtbar. Auf unserer Webseite, unter «Aktuelles», können Sie sich auch durch Fotos und Videos überzeugen lassen. Vielen Dank!

Leitbild

Unsere Ziele - Was wollen wir erreichen?

Nachhaltige Verpflegung

Durch Geld- sowie Futterspenden möchten wir die Hunde nachhaltig verpflegen können.

Medizinische Versorgung

Durch Spenden möchten wir den Hunden medizinische Versorgung bieten können.

Sterilisation

Mit der Sterilisation wollen wir das Hundeleid nachhaltig verändern. Je mehr Sterilisationen, desto weniger neue Strassenhunde wird es geben.

Tierheim

Um Strassenhunde nur noch Hunde nennen zu können, wollen wir ein Tierheim in Zentralbosnien bauen. Ein weitläufiges Gebiet, indem alle Strassenhunde in Zentralbosnien aufgenommen, verpflegt, medizinisch versorgt und liebevoll behandelt werden, mit dem Ziel ein Liebevolles Zuhause für sie zu finden.

Aufklärung

Die nachkommenden Generationen sollen die Möglichkeit auf Aufklärung und Sensibilisierung haben. Wir möchten in Zukunft Vorträge besuchen, damit auch wir unser Wissen über die Hunde erweitern können.

Wie wollen wir unsere Ziele erreichen?

Um unsere Ziele weiterhin und besser verwirklichen zu können benötigen wir Spenden. Spenden in Form von Geld, Futter, Hundebetten sowie anderes Hundezubehör. Alle Spenden in Form von Futter und Zubehör werden regelmäßig nach Bosnien transportiert. Alle Helfer/innen in Bosnien sowie in der Schweiz leisten ihren Einsatz freiwillig und unbezahlt.

Wofür stehen wir?

Unser Projekt ist durch fünf wertvolle Grundsätze geprägt, welche wir tagtäglich leben.

Transparenz

Leidenschaft

Sensibilisierung (Aufklärung)

Vernunft

 
 

SAVETHEDOGSBIH TEAM

Bruno Jelovic

Bruno Jelovic

Gründer des Projektes

‘’Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen. ’’ – H.H.
Dieser Satz begleitet mich schon mein Leben lang und bestärkt mich unaufhörlich in dem was ich tue. Diesen Weg hier gehe ich mit den starken und treuen Seelen, die unzähliges Leid auf den Strassen Bosniens erleben müssen.

Adela Ahmetagic


Adela Ahmetagic


Helferin in Bosnien

Schon seit klein auf hasse ich die Ungerechtigkeit und die Hunde auf den Strassen Bosniens erleben zurzeit die grösste Ungerechtigkeit, die es dort gibt.
Ich werde alles dafür geben, ihr Leben auf der Strasse auf irgendeine Art und Weise erleichtern zu können. Wenn jede einzelne Person nur ein bisschen Zuneigung, Futter und Zeit für sie aufwenden würde, dann sähe das Leben auf der Strasse für den besten Freund des Menschen schon viel schöner aus.

Valentino Stefner

Valentino Stefner

Helfer in Bosnien und Organisator vor Ort

Wieso ich helfe? Ich liebe, liebe und liebe es. Anders kann ich das gar nicht in Worte fassen.

Dragana Matkovic

Dragana Matkovic

Helferin in Bosnien und Organisatorin vor Ort

Sie haben unsere Hilfe mehr als verdient, denn sie sind die, die uns bedingungslose Liebe schenken, ohne dabei etwas zu erwarten.

Weitere Unterstüzung KRIEGT DAS PROJEKT VON EINIGEN AKTIVEN HELFERN AUS DER SCHWEIZ

Weitere Unterstüzung KRIEGT DAS PROJEKT VON EINIGEN AKTIVEN HELFERN AUS DER SCHWEIZ

Freiwilligen Helfern aus der Schweiz zählen.

Caroline Dötsch, Cindy Tobler, Emanuela Panduri, Selina Matthäus, Stevan Marinkovic, Danijela Jezercic, Milica Dimitrijevic, Dijana Radulovic, Anita Sotonica, Karolina Pavlovic und Tayfun Öztac.

savethedosbih blog

Savethedogsbih-Team in Bosnien

Wunderschöne und Herzzerreissende Momente - unser Besuch in Bosnien. ✨ Gerne teilen wir unsere Erfahrungen und Erlebnisse unseres Aufenthaltes in…

KONTAKT

Kontakt Info

info@savethedogsbih.ch